Styleguide: Darf man ein T-Shirt zum Anzug tragen?

Natürlich. Denn in Sachen Mode ist die goldene Regel: Was gefällt, das passt. Vor allem, wenn im Sommer die Temperaturen auf der Quecksilbersäule wieder stetig nach oben klettern, ist ein T-Shirt eine gute Alternative zum klassischen Hemd. Doch worauf sollte man achten, wenn man ein T-Shirt zum Anzug kombinieren möchte?

Auf die Qualität kommt es an

Wählen Sie ein T-Shirt von hoher Qualität. Sie erkennen ein hochwertiges Shirt an seiner Stoffzusammensetzung. Achten Sie darauf, dass der Anteil an Naturfasern möglichst hoch ist. Shirts aus reiner Wolle oder Baumwolle sind deutlich langlebiger als Synthetikstoffe. Sie bleiben auch nach häufigem Waschen formstabil und fusseln nicht.

Außerdem fühlen Sie sich auf der Haut wunderbar weich an, sind atmungsaktiv und müffeln beim ersten Schweißtropfen nicht gleich. Achten Sie auch darauf, wie die Nähte des Shirts verarbeitet sind. Diese sollten durchgehend gleichmäßig sein. Ein Indikator ist auch der Preis. Denn wer billig kauft, kauft garantiert keine Qualität. Der moderne Gentleman, der auch die Umwelt und andere Menschen im Blick hat, wählt fair produzierte Bio Shirts. Anbieter gibt es diesbezüglich genug, etwa Armed Angels.

Die Sache mit dem Ausschnitt

Wer Wert auf ein harmonisches, eher klassisches Erscheinungsbild legt, wählt am besten ein T-Shirt mit einem runden Ausschnitt. Bei V-Ausschnitten zum Anzug scheiden sich die Geister.

Bei V-Ausschnitten zum Anzug scheiden sich die Geister

Selbstverständlich kann man auch ein Oberteil mit dieser Ausschnittform wählen – das kann unter Umständen sehr modisch wirken. Mit dem V-Ausschnitt kann man zudem den Oberkörper optisch etwas strecken und die Statur dadurch schmäler wirken lassen. Zudem scheint man aufrechter, was einen kompetenten Eindruck vermittelt. Und das trotz eher relaxtem Outfit.

Welche Farbe sollte man wählen?

Hochwertige weiße T-Shirts passen zu jeder Anzugfarbe. Wer gerne Ausflüge in die Farbwelt wagt, sollte darauf achten, ein einfärbiges T-Shirt ohne Aufdruck zu wählen. Die Farbe sollte zum Anzug passen. Ein dunkelblauer harmoniert zum Beispiel mit hellblauen Shirts, mit weißen und schwarzen Shirts. Das Schwarze Sakko sieht mit Weiß, Hellblau, Grau, Dunkelgrün und Bordeaux sehr gut aus.

Ein Tipp am Rande: Vor allem während der warmen Sommertage greift man gerne zum T-Shirt. Da darf natürlich das Deo nie fehlen. Aluminiumhaltige Deodorants verursachen auf weißen Shirts aber oft gelbe Flecken. Wie bekommt man Deoflecken aus den Shirts wieder raus? Selbst ist der Mann. Einfach etwas Tafelessig unverdünnt in eine Sprühflasche füllen, damit die Flecken einsprühen und nach etwas Einweichzeit mit der normalen Wäsche waschen.

Dem Anlass gerecht werden

Egal, für welche Farbe Sie sich entscheiden, für welche Ausschnittform oder für welches Material: Der moderne Gentleman ist ein höflicher Mensch. Deswegen hält er sich an Dresscodes, vor allem bei Einladungen. Gibt es keinen, spricht nichts dagegen, beim Gastgeber oder der Gastgeberin nochmal nachzufragen.

Hier können Sie die wichtigsten Dresscodes nachlesen.

Weiterlesen

STURM - Herrenausstatter am Parkring

Der Anzugspezialist in Wien

Gesamtes Sortiment