Dresscode Business Attire: Drei Regeln für den perfekten Business-Look

Gerade in der Business Welt ist es wichtig, den vorgegebenen Dresscode genau einzuhalten und seine Garderobe entsprechend danach abzustimmen. Denn ein Gentleman, der den richtigen Anzug trägt, strahlt nicht nur Kompetenz aus, sondern gibt auch viel über seine Position in einem Unternehmen preis. Lesen Sie, welche drei Regeln es beim Dresscode „Business Attire“ einzuhalten gibt und worauf Sie besonders achten müssen.

Die Dresscodes „Business Attire“, „Day Informal“ oder „Tenue de Ville” mögen auf den ersten Blick zwar außergewöhnlich oder verwirrend klingen, sind jedoch leicht umzusetzen und meinen im Grunde genommen ein und dasselbe: Geschäftskleidung. Vor allem bei offiziellen Anlässen und Business-Veranstaltungen, wie Geschäftsreisen, Kundentermine oder Events, wo man(n) das Unternehmen außerhalb des Büros repräsentiert, lautet der Dresscode oft „Business Attire“. Damit ist ein ungezwungener, aber eleganter Look gemeint, der sich aus drei Komponenten zusammensetzt:

Regel #1: Der Anzug

Der stilbewusste Gentleman greift zum Anzug in den Farben dunkelgrau, anthrazit, dunkelblau oder schwarz – Farben, die auch im normalen Business-Alltag getragen werden. Wie vorher schon kurz angeschnitten, kann der Anzug eines Mannes viel über seine Position in einem Unternehmen verraten. Denn grundsätzlich gilt: Je dunkler die Stoffe, desto höher seine Position innerhalb einer hierarchischen Unternehmensstruktur.

Regel #2: Das Hemd

Im Gegensatz zum dunklen Business Anzug, wird das Hemd in einem hellen Ton gehalten. Mit den Farben Weiß oder Hellblau sind Sie immer auf der sicheren Seite, gelten sie doch im Business als zeitlose Klassiker. Die Hemdärmel sollten über das Handgelenk reichen und die Hände berühren, so scheinen sie auch unter dem Sakko noch hervor.

Regel #3: Die Details

Um den Business Attire Look perfekt abzurunden, ist auch die Krawatte ein Muss. Hier hat der Gentleman farblichen Spielraum, da es hier, anders als bei Anzug und Hemd, keine Vorschriften gibt. Vielmehr ist es bei der Krawatte wichtig, dass sie zum Hemd passt und im Idealfall etwas dunkler als dieses ist. Die Farben Dunkelrot und Hellblau sind sehr beliebt, auf starke Muster wird weitgehend verzichtet. Als Faustregel gilt vereinfacht gesagt immer: Nicht mehr als zwei Farben und drei Muster miteinander kombinieren.

Neben der Krawatte, zählen natürlich auch die richtigen Schuhe zum makellosen Business Attire Look. Greifen Sie zu eleganten, dunklen Schnürschuhen mit farblich dazu abgestimmten Kniestrümpfen. Auch der Gürtel sollte dezent sein und möglichst in Schwarz gehalten werden.

Neben diesen drei Regeln zu Anzug, Hemd und den Details, achtet der Gentleman natürlich auch auf eine gepflegte Frisur und einen knitterfreien Look. So kann bei Business Veranstaltung -zumindest stiltechnisch- nichts mehr schief gehen.

 

Fotocredit: Stefan Joham

Der moderne Gentleman

4 Tipps für den Anzugkauf: Worauf Sie bei Anzügen achten sollten

Es sind viele Kleinigkeiten, die aus einem einfachen Anzug, einen ausgezeichneten machen. Angefangen bei den Stoffen, über den Schnitt, die...

...

4 Tipps für den Anzugkauf: Worauf Sie bei Anzügen achten sollten

SUMMER SALE 2019

Der Sommer zählt für viele Menschen zur schönsten Zeit im ganzen Jahr. Und das aus guten Gründen, gilt er doch...

...

SUMMER SALE 2019

Der Gentleman als Hochzeitsgast: Die wichtigsten Do’s und Don’ts für einen stilsicheren Auftritt

Ganz klar, bei einer Hochzeit steht das Brautpaar im Mittelpunkt. Für die Hochzeitsgäste gilt deshalb vor allem eines: Niemals eleganter...

...

Der Gentleman als Hochzeitsgast: Die wichtigsten Do’s und Don’ts für einen stilsicheren Auftritt

Weitere Beiträge