Herbst in Wien – bunt statt grau

Obwohl die Tage derzeit immer noch wunderschön sonnig und warm sind, liegt abends bereits eine typische Kühle in der Luft. Der Hebst ist nicht mehr weit. Langsam verfärben sich die Blätter, morgens liegt Nebel über den Wiesen und die Tage werden kürzer. Doch nur, weil sich der Sommer verabschiedet, heißt das nicht, dass jetzt automatisch der Blues einziehen muss. Ganz im Gegenteil. Denn der Herbst in Wien ist bunt und hat durchaus seinen Reiz. Wir verraten Ihnen die schönsten Aspekte dieser Jahreszeit.

Vitamin D tanken

Im Sommer ist es oft zu heiß, um mittags draußen zu essen oder einen Kaffee zu trinken. Jetzt sind noch alle Gastgärten geöffnet und laden dazu ein, Sonne zu tanken. Und das ist wichtig, denn nur mit Hilfe der Sonne kann der Körper das wichtige Vitamin D bilden. Dabei handelt es sich eigentlich nicht um ein Vitamin, sondern um ein Hormon. Als solches ist es für das Immunsystem, die Muskeln, die Knochen und sogar für die Stimmung von großer Bedeutung.

Sorglos kleiden

Hand aufs Herz: es kann manchmal durchaus anstrengend sein, im Sommer makellos gekleidet zu bleiben, vor allem, wenn man keine Klimaanlage hat oder für Termine raus muss. Im Herbst ist die Luft mild und angenehm, Sorgen über Schweißflecken und Sonnenbrände muss man sich jetzt keine machen. Die angenehmen Temperaturen laden dazu ein, den Sommeranzug nochmals auszuführen, dicke Jacken und Mäntel können noch daheimbleiben.

Kunst, Kino und Kultur genießen

Selbst wenn das Wetter schlechter wird, ist das kein Grund, Trübsal zu blasen. Denn der Herbst in Wien ist wie gemacht dafür, ins Kino zu gehen, eines der über 200 Theater der Stadt zu besuchen oder eines der vielen Museen zu entdecken. Ein besonderer Tipp findet sich derzeit am Karlsplatz. Denn dort ist ab 23. September 2021 die Ausstellung “Mid-Century Vienna 1950-1965” zu sehen. Über 100 Fotos laden dazu ein, die Stadt mit historischen Augen zu betrachten.

Aktiv werden

Laufen, Wandern, Mountainbiken, Radfahren: all das, wofür es während der Sommermonate teilweise zu heiß war, hat jetzt Hochsaison. Neben den vielen positiven Aspekten, die Bewegung an der frischen Luft für den Körper hat, wirkt sie sich auch förderlich auf die Psyche aus und hilft, Herbstdepressionen vorzubeugen. Herbst in Wien heißt außerdem: Stadtwanderwege, bunte Parks, Heurigenbesuche und Sturm trinken!

… und relaxen

Während man im Sommer oft das Gefühl hat, etwas zu verpassen, wenn man einfach mal zuhause bleibt, ist das im Herbst anders. Guten Gewissens mal einen Sonntag auf der Couch verbringen, dem Regen draußen lauschen, ein gutes Buch lesen oder ein ausgedehntes Bad nehmen: der Herbst in Wien kann auch drinnen seine schönen Seiten haben.

STURM - Herrenausstatter am Parkring

Anzüge & Accessoires

Gesamtes Sortiment