Men’s Grooming Day: Pflegetipps für den Gentleman

Jedes Jahr findet am 3. Freitag im August der Men’s Grooming Day statt. 2021 ist es am 20. August soweit. Der Tag widmet sich allen Fragen rund um die Männerpflege, denn viele Jahre lang galt es schon als unpassend, wenn man als Mann zusätzlich zum Rasierwasser auch noch Parfum auflegte. “Sich zu waschen, ist Eitelkeit genug”, sollen die Männer unserer Großelterngeneration noch gefunden haben. Heute kommt Pflege einer größeren Bedeutung zu. Und das hat mit Eitelkeit wenig zu tun. Im Gegenteil. Wer sich pflegt, kümmert sich um sich selbst. Gleichzeitig drückt der moderne Gentleman dadurch aber auch seinen Respekt vor dem Gegenüber aus. Gemeinsam mit einem gut sitzenden Anzug macht ein gepflegter Gentleman immer eine gute Figur. Welche Pflegetipps Männer beachten sollten:

Duschgel, Shampoo & Bodylotion

Der Gang in die Dusche ist für viele Menschen ein Ritual, das untrennbar mit ihrem Morgen verbunden ist. Oft greift man sich dann, was an Duschgel herumsteht. Schließlich will man nicht schon so zeitig mit Entscheidungen konfrontiert sein. Dabei legen Sie damit den Grundstein für Ihren Auftritt. Verzichten Sie auf zu stark riechende Duschgele, Shampoos und Bodylotions – und auf jene der Partnerin. Ein zu wirres Duftbouquet auf der Haut ist nämlich nicht das Ziel der Übung. Wenn Sie zu trockener Haut neigen, sollten Sie sich nach dem Duschen eincremen. Das vermeidet kleine Hautrisse, die durchaus unangenehm werden können. Greifen Sie zu einer rückfettenden, aber schnell einziehenden Bodylotion mit möglichst neutralem Geruch. Tipp: die Duschgele, Shampoos und Bodylotions der medizinischen Hautpflegemarke Eucerin sind nicht nur sehr gut verträglich, sondern auch dezent im Geruch (erhältlich in der Apotheke).

Mundhygiene

Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide und Mundwasser – soweit klar. Was viele Menschen aber nicht wissen: direkt nach dem Essen sind unsere Zähne einem Säureangriff ausgesetzt, zum Beispiel durch Fruchtsäfte, Obst oder Zucker im Kaffee. Die Säure greift den Zahnschmelz an und weicht ihn auf. Direkt nach dem Essen sind die Zähne also anfällig, wer dann putzt, reibt die Zahnoberfläche auf. Daher gilt: warten Sie 30 Minuten nach der Mahlzeit und putzen Sie erst dann Ihre Zähne. Haben Sie dafür morgens keine Zeit, empfehlen Zahnärzte, schon vor dem Frühstück zu putzen. Ebenfalls Teil der männlichen Pflegeroutine sollte die Verwendung von Lippenpflegestiften sein, sobald sich ein Spannungsgefühl breit macht und sie austrocknen. Schließlich küsst man weiche Lippen lieber als raue, aufgesprungene.

Gesichtscreme & Rasur

Männerhaut ist anders als Frauenhaut. Sie ist dicker, was ihr mehr Festigkeit verleiht. Dadurch entstehen die ersten Fältchen später. Nachteil an der Sache: es braucht potente Pflegecremes, wenn man Tiefenwirksamkeit erreichen möchte. Zudem glänzt Männerhaut an der Stirn und an der Nase schneller. Zu gehaltvoll darf die Creme in der Regel also auch nicht sein. Bartträger haben zusätzlich damit zu kämpfen, dass Produkte im Bart kleben bleiben und häufig Unverträglichkeiten verursachen. Eine leichte Textur und hohe Verträglichkeit sind also ebenfalls wichtige Entscheidungsfaktoren. Die meisten renommierten Kosmetikmarken bieten eigene Pflegelinien für Männer, die diese Umstände beachten. Gleichzeitig sind sie meist wenig parfümiert, um dem Duft des Parfums den großen Auftritt zu lassen.

In Sachen Rasur hat sich in den letzten Jahren viel geändert. Der Vollbart ist wieder modern geworden, Mann trägt durchaus auch wieder längeres Haar. Das gilt sowohl fürs Gesicht als auch für den Kopf. Egal, für welche Länge Sie sich entscheiden: wichtig ist, dass das Haar gepflegt ist. Alles Wissenswerte rund um die Ersatzreligion “Bartpflege” finden Sie hier.

Parfum und Deo

Nicht nur im Sommer ist das Deo ein unverzichtbarer Begleiter für den modernen Gentleman. Ob Sie ein Deodorant oder Antitranspirant wählen, bleibt dabei Ihren persönlichen Vorlieben überlassen. Beim Parfum gilt: einige Klassiker gehen immer. “Tabac”, zum Beispiel. Oder “Davidoff Cool Water”. Auch hier darf variiert werden. Vormittags im Büro sollte man Sie nicht schon riechen, bevor man Sie sieht. Sparsam auftragen und einen Duft wählen, der nicht aufdringlich ist. Zu Abendveranstaltungen darf es dann ein bisschen mehr sein.

Eau de Colognes und Eau de Toilettes verfügen über weniger Duftölanteil als Eau de Parfums, weshalb sie günstiger sind – man riecht sie aber demenstprechend auch kürzer. Seien Sie mit dem “Nachlegen” dennoch vorsichtig. Hat sich die eigene Nase nämlich einmal daran gewöhnt, übertreibt man es tendenziell. Experten empfehlen, Parfum dort aufzutragen, wo Blut pulsiert. Also die Innenseiten der Handgelenke, das Dekolleté, Ohrläppchen, Schläfen, Hals. Wärme intensiviert nämlich Düfte. Zudem vermeiden Sie so, dass Sie Ihren Anzug ruinieren. Manche – oft sehr hochwertige – Parfums hinterlassen nämlich Spuren auf Hemd und Sakko.

Weiterlesen

STURM - Herrenausstatter am Parkring

Der Anzugspezialist in Wien

Gesamtes Sortiment