Der moderne Gentleman im Global Office

Die Pandemie wirkte für viele Unternehmen wie ein Digitalisierungsmotor. War Home Office früher noch eher die Ausnahme, ist es heute ein wichtiger Beitrag zur Minimierung von sozialen Kontakten. Statt Meetings hält man Videokonferenzen ab, die eigenen vier Wände werden zum Büro. Doch auch das Home Office ist nicht mehr die modernste Form des Arbeitens. Denn der Trend geht zum Gentleman im Global Office oder zum World Office. Kurz: zum Arbeitsort wird, wo man gerade ist. Immer mehr Hotels bieten als Folge sogenannte Workation Packages an. Ihr Prinzip ist einfach. Wer zum Arbeiten kommt und für einen längeren Zeitraum bleibt, erhält nicht nur einen Rabatt auf seinen Aufenthalt, sondern auch attraktive Zusatzleistungen.

Der Gentleman kann so in aller Ruhe, Privatsphäre und Abgeschiedenheit arbeiten. Er kommt mehrfach getestet, wird kontaktlos betreut, meidet andere Menschen und verbringt mindestens die Dauer einer Quarantäne im Hotel. Kümmern muss er sich nur um seinen Job. Denn die Versorgung mit Essen, technischer Support und viele weitere Leistungen kommen vom Hotel. Und ist die Arbeit des Tages erledigt, steht ein wohlverdienter Feierabend an, während dem er schwimmen gehen, Sport betreiben oder einfach das Resort genießen kann. Studien zeigen, dass Beschäftigte besser an Orten arbeiten, an denen sie entspannt sind und sich wohlfühlen. Natürlich ist es am sichersten, daheim zu bleiben. Aber Workations sind an sich ja nichts Neues, haben an Popularität gewonnen und werden auch nach der Krise vermehrt eine Rolle spielen. Wir verraten daher, wo der moderne Gentleman sein Global Office – vor allem in Zukunft – besonders schön und produktiv erlebt:

Namibia: andBeyond

Namibia eignet sich gut für einen Arbeitsaufenthalt, weil man zwar in einer ganz anderen Welt ist, es aber keine Zeitverschiebung gibt. Das lässt sich wunderbar mit europäischen Office-Zeiten vereinbaren. Tagsüber ist man dank guter WLAN-Verbindung höchst produktiv, weil es kaum Störfaktoren gibt. Und am Abend begibt man sich dann auf einen Game Drive, bei dem man exotische Tiere in freier Wildbahn beobachten kann. Der Öko-Safarianbieter andBeyond hat für viele seiner Lodges spezielle Workation Angebote geschnürt. Besonders schön ist die andBeyond Dessert Lodge in der Sossusvlei. www.andbeyond.com

Seychellen: Six Senses

Auch bei der international vertretenen Hotelgruppe Six Senses, bekannt für wunderschöne Resorts und großem Wellness-Schwerpunkt, bietet man Menschen, die zum Arbeiten kommen und länger bleiben, viele Vorteile. Die Zimmer – ausgestattet mit Schreibtisch und allem, was man für ergonomisch angenehmes Arbeiten braucht – gibt’s zum Spezialtarif, dazu kommen superschnelles Internet, hervorragende Küche und Spa-Einrichtungen. Unser Tipp: das Six Senses Zil Pasyon. Die Seychellen haben eine sehr hohe Durchimpfungsrate und sind daher für Touristen bereits jetzt wieder vollständig geöffnet. www.sixsenses.com

Weltweit: Four Seasons Resorts
Die auf dem gesamten Globus vertretenen Four Seasons Resorts bieten für längere Aufenthalte weltweit hervorragende Konditionen. Dazu gehören Zwei wöchentliche Privatstunden mit dem Personal Trainer, Highspeed-WLAN, Concierge-Service und Konsultationen mit dem Küchen- und Spa-Team. Denn letzteres stellt ein persönliches Ernährungs- und Wellness-Plan zusammen. Eine hervorragende Work-Life-Balance und ungestörtes Arbeiten sind garantiert. www.fourseasons.com

Weiterlesen

STURM - Herrenausstatter am Parkring

Anzüge & Accessoires

Gesamtes Sortiment