Der Gentleman als Hochzeitsgast: Die wichtigsten Do’s und Don’ts für einen stilsicheren Auftritt

Ganz klar, bei einer Hochzeit steht das Brautpaar im Mittelpunkt. Für die Hochzeitsgäste gilt deshalb vor allem eines: Niemals eleganter als das Brautpaar sein! Auf welche Farben Sie als Gast verzichten sollten und welche Informationen über den Dresscode Sie aus der Einladung herauslesen können, verraten wir Ihnen hier.

Der Anzug und seine Farben

Der Anzug ist ein wahres Allroundtalent. Denn sowohl in eleganten Nuancen wie Navy und Anthrazit als auch in farbenfroheren Varianten wie hellen Blautönen oder Mustern macht man(n) immer eine gute Figur. Auch Cutaway, Stresemann oder Dinnerjacket sind -je nach Dresscode- auf Hochzeiten gerne gesehen, zählen sie doch zu einem der beliebtesten Wege sich bei festlichen Anlässen zu kleiden. Der Griff zum Smoking ist nur erwünscht, wenn auf der Einladung ausdrücklich „Black Tie“ zu lesen ist.

Das Hemd

Was die Farbe des Hemdes angeht, gibt es für die Hochzeitsgäste keine klaren Regeln, die es zu beachten gibt. Mit stilistischem Feingefühl stimmt der Gentleman das Hemd auf die Anzugfarbe ab. Inspirationen zu möglichen Farbkombinationen finden Sie in unserem Blogpost über den „Gentleman Farb-Guide für Anzug und Hemd“.

Der Trauzeuge greift im Idealfall zum selben Farbton wie der Bräutigam, in den meisten Fällen handelt es sich um Ivory oder Offwhite. Wenngleich der feine Unterschied zu Reinweiß mit bloßem Auge kaum erkennbar ist, macht es auf den Hochzeitsfotos einen stimmigeren Eindruck.

Die Accessoires

Bei den Accessoires für Herren gibt es eine wichtige Regel, die es zu beachten gilt: der Plastron ist dem Bräutigam vorbehalten. Der Hochzeitsgast greift stattdessen zu Fliege, Krawatte, Hosenträger oder Einstecktuch und hier kann es auch ruhig etwas bunter zugehen. Es ist zu empfehlen, die Accessoires an die Begleitung anzupassen, um einen stimmigen Gesamteindruck zu präsentieren.

Die meisten Hochzeiten orientieren sich an einem bestimmten Farbschema, das im Brautstrauß, der Dekoration und den Accessoires des Brautpaars aufgegriffen wird. Wenn vom Brautpaar erwünscht, stimmt auch der Trauzeuge seine Accessoires farblich danach ab- das sorgt für harmonische Hochzeitsfotos und hebt ihn von den anderen Gästen hervor.

Don’ts

Als absolutes No-Go für Hochzeitsgäste gilt die Farbe Weiß, da diese dem Brautpaar vorbehalten ist. Eine Ausnahme ist natürlich, wenn die Hochzeit in Weiß gehalten ist und der Dresscode eindeutig eine weiße Garderobe vorschreibt.

Bei Unklarheiten zum Dresscode können Sie die Einladung zu uns in die STURM am Parkring Filiale mitnehmen und wir beraten Sie gerne!