Peinliche Momente

Scheinbar ist das Leben voller peinlicher Momente. Magazine sind voll von Ratgebern und Tipps, wie man bestimmte Situationen vermeidet oder was man nur ja nicht tun sollte. Beim ersten Date nicht, am Arbeitsplatz nicht, beim Essen mit den Schwiegereltern nicht. Dabei ist es ganz leicht. Denn wirklich peinlich ist nur ungehobeltes Benehmen.

Sie denken, der zu Schließen vergessene Reißverschluss bei der Hose, ein Rülpsen, das einem rausrutscht oder einen Bekannten mit falschem Namen anzusprechen, sind peinlich? Diese vermeintlich peinlichen Situationen sind doch gar nicht schlimm. Für einen Moment unangenehm vielleicht, aber man entschuldigt sich, wenn notwendig oder man lacht über sich und sein kleines „Missgeschick“. Ein echter Gentleman weiß, was sich gehört und geht auch mit solchen Situationen entspannt um. Richtig peinlich ist etwas anderes.

In Flip Flops im Restaurant. Im Bademantel am Frühstücksbuffet. Ständig sich selbst in den Mittelpunkt rücken. Damit prahlen, wen man alles kennengelernt hat und welcher „wichtigen“ Persönlichkeit man bereits die Hand gegeben hat. Sich verdrücken, wenn es ums Zahlen geht. Unwahre Geschichten über den eigenen Erfolg zu erzählen. Seine „Freunde“ schlecht dastehen zu lassen, damit man selbst glänzt. Sich über banalste Ärgernisse lautstark aufzuregen und sich darüber freuen, wenn jemand dem Gepolter einstimmt. Die Leistungen anderer nicht anerkennen können und niemandem Respekt zollen. Geheimnisse auszuplaudern, um sich wichtig zu machen. Anderen für das eigene Fehlverhalten die Schuld zuzuschieben.
Alle diese aufgelisteten „Verhaltensmuster“ gehören zu den Eigenschaften ungehobelter Menschen. Und denen ist das nicht einmal unangenehm.

Denn Menschen ohne Manieren ist nichts peinlich. Aber so sind Sie ja zum Glück nicht!

Please follow and like us:
Facebook
Twitter
LinkedIn

The modern Gentleman

Der Fahrstuhl-Knigge

Die Top 10 Filme, die der Gentleman gesehen haben muss

Bewahren Sie die Haltung

Visitenkarte: Werkzeug oder Statussymbol?