Die Sommerlektüre des Gentlemans

Hideo Yokoyama: 64

Vor dreizehn Jahren wurde die siebenjährige Shoko ermordet. Kurz vor der Verjährung soll der Fall doch noch aufgeklärt werden. Polizeipressechef Mikami kämpft eingeklemmt zwischen Mordermittlern und Bürokraten um Wahrheit und Mitleid.

Denise Mina: Blut Salz Wasser

Glasgow, Helensburgh. Wer nimmt den Drogenhändlern ihre Millionen ab – Scotland Police oder Metropolitan Police? DI Alex Morrow sucht die verschwundene Roxanne und stößt dabei auf weitere Frauenleichen. Alex lässt sich nicht beirren – nicht von Bossen und von Gangstern schon gar nicht.

Garry Disher: Leiser Tod

„Waterloo“, Mornington Peninsula. Ein Bankräuber, ein Serienvergewaltiger in Polizeiuniform, zu wenig Leute, keine Mittel: Inspector Challis und Crew im Stress. Polizeiermittlungen plus Story um die famose Einbrecherin Grace verbinden sich zu einem australischen Gesellschaftspanorama vom Feinsten.

Aidan Truhen: Fuck You Very Much

London. Jack Price gerät auf die Abschussliste der übelsten Killer der Welt. Price muss die „Seven Demons“ zu Tode quatschen, oder umbringen. Irgendwie gelingt ihm beides brillant.

Adrian McKinty: Dirty Cops

Carrickfergus, 1988. Der Tod lässt ihn leben, weil er ihm so viel Arbeit verschafft. In seinem sechsten Fall wird DI Sean Duffy, Katholik in britischen Diensten, beinahe von der IRA hingerichtet. Weil er den Mord an einem Drogendealer nicht auf sich beruhen lassen will.

Carlo Bonini: ACAB. All Cops Are Bastards

Rom, Genua, Neapel. Dokumentarischer Roman. Vom Bedürfnis nach Hass, kurz befriedigt in den Ritualen der Polizei, in den Ritualen der Hooligans. Massaker: Genua 2001, Rom 2007. Anlässe: G8-Gipfel, Fußball, Müllboykotts. Verschwimmende Feindbilder: Die andern sind Bastarde. Realität blinder Gewalt.

Matthias Wittekindt: Die Tankstelle von Courcelles

„Courcelles“. Wie setzt sich Schuldgefühl zusammen? Bilder überlappen einander, Fantasien auch. Eine Gruppe von Jugendlichen wächst heran. Lou wird Zeugin eines Schusswechsels, Philippe stürzt in einen Steinbruch. Der junge Gendarm Ohayon bei seinen ersten Ermittlerschritten.

Sarah Schmidt: Seht, was ich getan habe

River Falls, Massachusetts, 1892. Vier Ich-Stimmen umkreisen erneut den Kriminalmythos der Lizzie Borden. 32 wirre Gedanken im Kopf: Kann sie Vater und Stiefmutter mit der Axt erschlagen haben? Schmidt lässt die Mordwut aus üblen Miasmen erwachsen. Zivilisation? Tünche, kalte Repression.

Philip Kerr: Kalter Frieden

Cap Ferrat, Riviera, 1956. Bernie Gunther, Concierge, und Somerset Maugham, weltberühmt, im Malstrom der Geheimdienste. Sexfotos, Erpressungen. KGB, Stasi, MI5 und MI6, Schachzüge und Bridgepartien: Gibt es noch einen Maulwurf bei den Briten? Kerrs Hommage an die britische Spionageliteratur.

Graeme Macrae Burnet: Der Unfall auf der A 35

Saint-Louis, Dreyecksland, 1982. Ein gewöhnlicher Autounfall. Nur: Dort wo Anwalt Barthelme fuhr, sollte er nicht sein. Sohn Raymond und Kommissar Gorski stöbern im Zwielicht unklarer Abstammungen, im Ungefähren der Geschlechterrollen.

Der moderne Gentleman

Opern für Einsteiger

Wer in die Welt der Oper eintauchen möchte, sollte mit für den Einsteiger geeigneten Werken loslegen. Ansonsten sieht man sich...

...

Opern für Einsteiger

Die Geschichte des Fechtens

Fechten gehört neben Boxen und Ringen zu den ersten Wettbewerben in denen sich die Menschheit sportlich gemessen hat. Eine Art...

...

Die Geschichte des Fechtens

Die Geburt des dreiteiligen Anzugs

Der Anzug ist das Sinnbild für Stil, zeitlose Eleganz und ist ein wesentlicher Bestandteil der Männergarderobe. Doch die wenigsten kennen...

...

Die Geburt des dreiteiligen Anzugs

Weitere Beiträge