Der Gentleman im Ausland – ein Benimm-Knigge

Der Urlaub ist schon geplant und die wichtigsten Vorkehrungen bereits getroffen? Ganz sicher? Denn der Gentleman sollte auch im Ausland seine guten Manieren nicht vergessen, und nicht nur auf die Sprache sowie die Verhaltensregeln des fremden Landes eingehen:

Von Bitte bis Danke

Ein entsprechendes Reisevokabular ist für den modernen Gentleman unverzichtbar. Egal ob es in eine der Trend-Destinationen von Bulgarien bis Island oder doch wieder an die kroatische Küste geht – zumindest ein paar Worte in der Landessprache sollte man auf Lager haben. Das zollt Respekt und bringt viel Freude.

Landesübliche Verhaltensweisen und Höflichkeiten

Nicht nur außerhalb Europas, aber vor allem dort, unterscheiden sich die Verhaltensweisen und Benimmregeln oft von den unseren. Erkundigen Sie sich schon vor Reiseantritt, ob im Urlaubsland Trinkgeld gegeben wird, über die landesüblichen Tischmanieren, welche bzw. ob eine Hand zur Begrüßung gereicht wird und vor allem über das Verhältnis zwischen Mann und Frau. Der Gentleman will doch auf gar keinen Fall in ein Fettnäpfchen treten.

Im Flugzeug

Drängeln Sie nicht; alle kommen ins Flugzeug und am Ende auch am Urlaubsort an. Allerdings sollten Sie auch nicht zu spät sein und damit das gesamte Flugzeug aufhalten. Im Flieger verstauen Sie zügig ihr Handgepäck und nehmen ihren Platz ein. Falls notwendig, helfen Sie anderen Passagieren beim Verstauen ihres Gepäcks.

Ein erzwungenes Gespräch mit dem Sitznachbarn sollte tunlichst unterlassen werden. Jeder Fluggast liebt auch auf engstem Raum seine Privatsphäre. Hier gibt es in Bezug auf die Armlehnen übrigens Regeln: Der Person auf dem Mittelsitz stehen die Armlehnen auf beiden Seiten zu. Dem Fenster- und Gangplatz bleiben jeweils eine Armlehne sowie die tolle Aussicht oder die Beinfreiheit.

Fotografien

Achtung! In manchen Ländern darf nicht immer und überall der Fotoapparat oder das iPhone gezückt werden. Oft gibt es bei denkmalgeschützten Gebäuden oder Sehenswürdigkeiten, und vor allem politischen Institutionen, strenge Verbote. Erkundigen Sie sich vorab und vermeiden Sie so unnötigen Ärger.

Anzug oder Badehose?

Selbst im Urlaub präsentiert sich der Gentleman gut gekleidet im Anzug. Sandalen bleiben ein „no go“! Selbstverständlich darf für Aktivitäten wie Wassersport in ein sportlicheres Outfit geschlüpft werden. Vielleicht auch beim Kamelreiten. Stellen Sie sich allerdings kurz einen Gentleman mit Sakko auf einem Kamel in der Sahara vor. Ein fantastisches Bild, oder?

Weiterlesen

STURM - Herrenausstatter am Parkring

Anzüge & Accessoires

Gesamtes Sortiment