Die graue Eminenz

Wenn aus irgendeinem geheimnisvollen Grund von heute auf morgen alle grauen Flanellhosen und sämtliche der Flanellhose ähnlichen Hosentypen vom Erdboden verschwinden würden, dann würde in kürzester Zeit ein interessantes Phänomen auftreten: niemand würde mehr Sportjacken kaufen. Denn die Flanellhose ist immer noch die beste Begleiterin der Sportjacke.

Sie ist zugleich förmlich und lässig, elegant und sportlich und ihre Farbe, dieses leicht melierte Hell- bis Dunkelgrau, liefert erst den perfekten Hintergrund für den Stoff der Sportjacke. Ihre Kombinationsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Hemd und Pullover mit Flanellhose: ein fast schon förmliches aber immer noch bequemes Outfit. Langärmeliges Polohemd, Sportjacke und Flanellhose: ideal für den Restaurantbesuch am Wochenende. Sportjacke und Flanellhose: sowieso immer eine perfekte Verbindung, und das seit rund 80 Jahren. Mag die graue Flanellhose auch hin und wieder mal aus der Mode sein, klassischer Stil ist ohne sie nicht denkbar.

Das Wort „Flanell“ (engl.“flannel“) kommt ursprünglich aus dem Walisischen. Dort bezeichnet der Begriff „gwalen“ den Gegenstand aus Wolle. Der weiche, anschmiegsame Charakter des Flanells entsteht durch den speziellen Herstellungsprozess. Feine Merinowolle wird gewalkt bis sie verfilzt (was bei Merinowolle vergleichsweise schnell geht) – und tatsächlich erinnert Flanell an die Oberfläche weicher Filzhüte. Zunächst wurde Flanell für Sommerhosen verwendet, doch bereits Ende der dreißiger Jahre hatte sich die Flanellhose als Hose für das ganze Jahr durchgesetzt. Wenn man in Bildbänden aus dieser Zeit blättert, ist fast auf jedem Foto ein Mann mit solcher Beinkleidung zu finden. Damals waren Flanellhosen, kombiniert mit Sportjacken, die Kleidung der jungen Generation, Flanellhosen waren geradezu „hip“. Das mag heute nur noch schwer vorstellbar sein, wird die Flanellhose inzwischen doch eher dem klassischen bis konservativen Stil zugerechnet. Dennoch wird die Flanellhose überleben, denn sie in Frage zu stellen bedeutet, gleichzeitig das ganze Konzept von Hemd, Krawatte, Jacke und Hose in Zweifel zu ziehen. Das die unverhoffte Wiederkehr des Anzugs Ende der Neunziger ironischerweise auf den Modeschauen von eher avantgardistischen Designern gefördert wurde, zeigt exemplarisch, dass sich die klassischen Ideen der Herrenmode immer wieder durchsetzen. Doch, ob die graue Flanellhose nun gerade in Mode ist oder nicht, Anhänger des zeitlosen internationalen Stils tragen ohnehin wie seit über 80 Jahren, den grauen Klassisker.

Es gibt nichts Besseres.

STURM - Herrenausstatter am Parkring

Anzüge & Accessoires

Gesamtes Sortiment